Zuletzt aktualisiert: 28. September 2021

Hausschuhe sollten in keinem Haushalt fehlen. Wie der Name verrät, werden sie Zuhause getragen. Im Gegensatz zu Straßenschuhen ist die Sohle von Damenhausschuhen nicht so robust und ausgeprägt.

Im Winter sorgen Hausschuhe für Damen auch bei unangenehmen und kalten Temperaturen für den nötigen Komfort. Aber auch im Sommer sollten Sie auf atmungsaktive und bequeme Pantoletten oder Crogs zurückgreifen. Hausschuhe erfüllen das ganze Jahr über einen funktionalen Zweck und sind auch optisch ein totaler Hingucker.

Hausschuhe für Damen: Kaufberatung & Tipps

Wir belasten unsere Füße jeden Tag. Der Hausschuh für Damen sollte deshalb in erster Linie bequem sein, damit sich die beanspruchten Füße entspannen können.

Die Auswahl an Hausschuhen für Damen ist riesig. Ganz unterschiedliche Designs und Modelle sorgen für mehr als nur warme Füße. Wir zeigen Ihnen, warum Sie an dem perfekten Damenhausschuh nicht vorbeikommen.

Kaufkriterien: Worauf Sie beim Kauf von Damenhausschuhen achten sollten

Das Angebot an Damenhausschuhe ist umfangreich. Wenn Sie auf der Suche nach dem optimalen Hausschuh für Damen sind, dann sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten.

Dabei handelt es sich um die folgenden Kaufkriterien:

  • Material
  • Größe
  • Form
  • Sohle
  • Absatz
  • Saison

In diesem Teil wollen wir Ihnen die wichtigsten Merkmale eines Hausschuhs für Damen vorstellen und Sie somit bei der Entscheidung unterstützen.

Material

Das Material spielt bei der Wahl des geeigneten Hausschuhs für Damen eine wichtige Rolle.

  • Damenhausschuhe aus Leder zeichnen sich durch ihre Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit aus. Außerdem sind sie sehr atmungsaktiv. Aufgrund ihrer robusten Natur weisen Hausschuhe aus Leder Verunreinigungen und Schutz leicht ab.
  • Damenhausschuhe aus Filz sind hochwertig und bieten Ihren Füßen den besten Komfort. Im Winter sorgen Sie für die nötige Wärme. Nachteil von Hausschuhen aus Filz ist, dass sie Feuchtigkeit besonders gut aufsaugen. Sind Damenhausschuhe aus Filz einmal nass, so dauert es lange, bis sie wieder getrocknet sind.
  • Damenhausschuhe aus Lammfell sind besonders beliebt in Wohnungen ohne Fußbodenheizung. Hausschuhe aus Lammfell sind qualitativ hochwertig, pflegeleicht und auch optisch ein Hingucker. Außerdem halten sie Ihre Füße kuschelig warm.
  • Hausschuhe für Damen aus Schurwolle sind atmungsaktiv und schmutzabweisend. Außerdem halten sie die Füße besonders im Winter warm und sorgen für ein flauschiges Gefühl beim Tragen.

Unabhängig davon für welches Material Sie sich entscheiden, spielt die richtige Pflege Ihres Damenhausschuhs eine große Rolle. Nur so bleibt der Hausschuh langlebig und resistent gegenüber Schmutz.

Größe

Genauso wie bei normalen Straßenschuhen ist es auch bei Hausschuhen für Damen wichtig, dass diese optimal an Ihren Fuß passen. Nur so kann der beste Komfort beim Tragen gewährleistet werden. Sie sollten deshalb Damenhausschuhe in der für Sie üblichen Größe kaufen.

Sie sollten vor dem Kauf unbedingt darauf achten, dass Ihre Füße genügend Platz haben. Beide Füße sollten im Hausschuh keineswegs eingeengt werden. Allerdings ist auch zu viel Freiheit in Ihrem Damenhausschuh nicht gesund für Ihren Fuß.

Bei der optimalen Passform spielt auch das Material eine Rolle. Schurwolle und Leder sind besonders weiche Materialien, die sich flexibel an Ihren Fuß anpassen.

Form

Hausschuhe sind in mehreren verschiedenen Formen erhältlich.

Geschlossene Damenhausschuhe zählen zu den Klassikern unter den Hausschuhen. Sie haben den Vorteil, dass Ihr Fuß optimal umschlossen wird. Sie sitzen stabil und fest. Geschlossene Hausschuhe halten Ihre Füße im Winter warm. Im Sommer sind sie jedoch weniger atmungsaktiv und fördern deshalb das Schwitzen. Außerdem dauert das Anziehen etwas länger.

Offene Damenhausschuhe sind deutlich luftdurchlässiger. So kann das Schwitzen am Fuß verhindert werden. Im Nu können Sie in diesen Hausschuh für Damen hineinschlüpfen. Allerdings können Sie beim Gehen schneller aus dem Hausschuh herausrutschen.

Ob Sie sich nun für einen offenen oder einen geschlossenen Hausschuh entscheiden sollten, hängt nun maßgeblich von Ihrem individuellen Geschmack ab.

Sohle

Die klassischen Hausschuhe für Damen bestehen aus einer dicken und starren Sohle. Die meisten Sohlen sind aus Leder oder Gummi gefertigt.

  • Ledersohlen sind formstabil, robust und nachhaltig. Außerdem trocknet ein feuchter Damenhausschuh mit einer Ledersohle sehr schnell. Die Ledersohle verleiht Ihrem Hausschuh Langlebigkeit und ist auch optisch hochwertig.
  • Gummisohlen sind deutlich widerstandsfähiger und rutschfester als Ledersohlen. Allerdings behindert das Gummi die Atmungsaktivität Ihres Hausschuhs. Bei einem Damenhausschuh mit Gummisohle bleiben Ihre Füße auch vor Nässe geschützt.

Es gibt allerdings auch sogenannte Barfuß-Hausschuhe. Diese haben keine feste Sohle. Sie haben den Vorteil, dass sie den gesamten Fuß umschließen und somit die Gefahr des Umknickens deutlich verringern.

Absatz

Die meisten klassischen Hausschuhe sind für viele Damen optisch kein Blickfang. Oft sind die bequemen Damenhausschuhe für den zierlichen Fuß zu klobig und zu unförmig.

Bei dieser Art von Hausschuhen für Damen ist der Absatz zwischen 3 bis 5 Zentimetern hoch. Es gibt auch Damenhausschuhe, die aus einer modischen Plateausohle bestehen.

Hausschuhe mit einem Absatz strecken Ihr Bein und lassen es schlanker und eleganter wirken. Dennoch sind die verschiedenen Absatz-Hausschuhe für den Damenfuß gleichzeitig so bequem und angenehm, dass Sie diesen Hausschuh auch über einen längeren Zeitraum ohne Probleme tragen können.

Die große Auswahl an Damenhausschuhen mit Absatz ermöglicht es Ihnen auch Zuhause stylisch unterwegs zu sein und dennoch alle Vorzüge des klassischen Hausschuhs zu genießen.

Saison

Bei der Wahl des passenden Damenhausschuhs sollten Sie in jedem Fall auch die Jahreszeit berücksichtigen.

Wenn der Winter naht und es draußen kalt wird, ist die Zeit für kuschelige und warme Hausschuhe gekommen. Besonders gefragt bei Damen sind Hausschuhe aus Filz oder Hüttenschuhe. Diese sind nicht nur gemütlich, sondern sie schützen Ihren Fuß auch vor den unangenehmen Temperaturen.

Dick gefütterte Hausschuhe sollten Sie an warmen Tagen besser nicht anziehen. Im Sommer sollte Ihr Damenhausschuh vor allem atmungsaktiv und praktisch sein. So kann Ihr Fuß atmen und ist dennoch geschützt. Hervorragend eignen sich hierfür Pantoletten, Clogs und Zehentrenner.

Wir empfehlen Ihnen mindestens ein Paar an kuscheligen Damenhausschuhen für kalte Wintertage und ein Paar an funktionalen Hausschuhen für den Sommer.

Hausschuhe für Damen: Die wichtigsten Fragen beantwortet

Das Angebot an Hausschuhen für Damen ist gigantisch. Die Entscheidung des optimalen Hausschuhs fällt deshalb nicht immer leicht. Darum haben wir in diesem Teil die wichtigsten Fragen zu Damenhausschuhen zusammengefasst und beantwortet.

Welche Arten von Damenhausschuhen gibt es?

Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen, sollte ein Damenhausschuh unterschiedliche Eigenschaften erfüllen. Die beliebtesten Hausschuhe stellen wir Ihnen in diesem Abschnitt vor.

  • Pantoffeln sind die Klassiker unter den Hausschuhen. Meistens bestehen Pantoffeln aus Filz oder Leder. Sie sind vorne geschlossen und an der Ferse offen. Pantoffeln haben den Vorteil, dass Sie schnell hinein- und herausschlüpfen können.
  • Pantoletten ähneln der Sandalette und eignen sich hervorragend für warme Sommertage. Durch die feste Sohle können Pantoletten auch problemlos draußen getragen werden.
  • Hüttenschuhe gehen typischerweise bis über den Knöchel. Sie sorgen im Winter für maximale Wärme an den Füßen. Hüttenschuhe gibt es in knalligen Farben und coolen Design und sind deshalb auch modisch total im Trend. Allerdings sorgen Hüttenschuhe durch die flexible Sohle für wenig Halt und Stabilität.
  • Hausschuhe im Ballerina-Look umschlingen Ihren Fuß und sorgen für ein angenehmes Gefühl beim Tragen. Außerdem verhindern sie, dass Ihre Füße hinten herausschlüpfen.
  • Clogs sind im Sommer sehr beliebt. Sie schützen Ihre Füße vor dem Umknicken und vor Verletzungen. Clogs können Sie durch die feste Sohle ohne Weiteres auch draußen anziehen.
  • Zehentrenner bieten Ihren Füßen maximale Atmungsaktivität und sind deshalb für heiße Tage im Sommer bestens geeignet.

Wie sehen gibt es Hausschuhe für Damen in den verschiedensten Modellen, Farben und Variationen. Bezüglich der Art des perfekten Hausschuhs hat jede Frau ganz individuelle Vorlieben.

Warum sollen Sie Hausschuhe tragen?

Mit dem Tragen des für Sie perfekten Hausschuhs sind einige Vorzüge verbunden.

  1. Viele Frauen leiden im Winter unter kalten Füßen. Das flauschige und komfortable Material eines Hausschuhs für Damen spendet Wärme und mindert somit auch das Erkältungsrisiko.
  2. Mit einer rutschfesten Sohle können Sie das Wegrutschen auf glatten Böden verhindern.
  3. Der Damenhausschuh schützt Ihre empfindlichen Zehen, Füße und Fußsohlen vor Verletzungen.
  4. Hausschuhe sorgen dafür, dass Ihre Socken sauber bleiben. Staub und Schmutzpartikel bleiben höchstens an Ihrem Damenhausschuh hängen.

Ein Hausschuh für Damen ermöglicht Ihnen einen hohen Komfort und sorgt für einen stabilen Halt Ihrer Füße.

Wie reinigen und pflegen Sie Ihre Damenhausschuhe?

Je nachdem aus welchem Material Ihr Hausschuh besteht, spielt die richtige Pflege eine wichtige Rolle. Nur so bleibt der Damenhausschuh hochwertig und langlebig.

Hausschuhe aus Filz können Sie ohne Probleme in der Waschmaschine waschen. Im Gegensatz dazu sollten Sie Hausschuhe aus Leder am besten per Hand reinigen, um die Oberfläche und die Qualität nicht zu beschädigen. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihre Hausschuhe immer von Hand reinigen, wenn Sie sich unsicher sind.

Außerdem sollten Sie stets ein zweites Paar an Damenhausschuhen besitzen. So können Sie die Hausschuhe regelmäßig wechseln und die Damenhausschuhe können auslüften.

Styingtipps: Wie können Sie Ihre Damenhausschuhe zum Alltagsoutfit kombinieren?

Hausschuhe für Damen sind mittlerweile mehr als nur ein unauffälliger, bequemer Schuh für Zuhause. Damenhausschuhe lassen sich optimal modisch kombinieren.

Pantoletten und Zehentrenner sind trendy und sehen nicht nur zu einer Jogginghose stylisch aus. Sie können Pantoletten oder Zehentrenner auch problemlos zu einer Jeans oder einem Sommerkleid anziehen. So legen Sie überall einen coolen Auftritt hin.

Aber aufgepasst: Nicht jeder Damenhausschuh ist dafür geeignet, ihn außerhalb der eigenen vier Wände anzuziehen. Sie sollten darauf achten, dass der Hausschuh für Damen aus einer robusten Sohle besteht und resistent gegenüber Feuchtigkeit und Schmutz ist.

Fazit

Hausschuhe für Damen passen in jede Jahreszeit. Sie erfüllen nicht nur einen praktischen Zweck, sondern sie sorgen dafür, dass Ihre Füße lange gesund bleiben. Damenhausschuhe mit einer festen Sohle verleihen Ihrem Fuß Halt und Stabilität. Noch dazu sorgen Hausschuhe für ein sicheres Auftreten, denn sie vermindern die Rutschgefahr auf nassen und glatten Böden.

Die Zeiten, in denen Frauen triste und spießige Hausschuhe getragen haben, sind vorbei. Die verschiedensten Arten und Varianten eines Damenhausschuhs ermöglichen es Ihnen auch Zuhause modisch unterwegs zu sein. Der Hausschuh für Damen ist ein funktionales und stylisches Must-Have, auf das sie keineswegs verzichten sollten.

Warum kannst du mir vertrauen?